Bekanntlich gilt in den Wintermonaten bis zum 31. Januar ein Ausbringverbot für N-haltige Düngemittel. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen lässt auf Antragstellung die Vorverlegung der Sperrfrist um zwei Wochen zu, um eine frühzeitige Grünlanddüngung bei gleichzeitiger Minimierung des Stickstoffverlustrisikos zu gewährleisten. Die Sperrfrist auf Grünland beginnt für diese Betriebe damit am 16. Oktober 2020 und endet am 15. Januar 2021 (einschl.).

 

Aus rechtlichen Gründen ist die Verschiebung jedoch nur für Grünland und Flächen mit mehrjährigem Feldfutterbau möglich. Als mehrjähriger Feldfutterbau gelten Flächen, auf denen bereits vor dem 15. Mai 2020 Futtergräser bzw. Gras-Leguminosengemenge angesät wurden. Gräser, die erst im Sommer 2020 nach der Hauptfruchternte gesät wurden, fallen nicht darunter und können bei der Sperrfristverschiebung nicht berücksichtigt werden!

Der Antrag muss spätestens bis zum 09. Oktober an die Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden. Alternativ ist es in Ausnahmefällen auch möglich den Antrag als Fax an die Fax-Nummer 0441-801450 zu schicken.

Weitere Informationen auf der Internetseite der LWK Niedersachsen unter dem Webcode 01037282.

pdfAntrag Sperrfristeverschiebung 20201.18 MB

pdfArtikel Sperrfristverschiebung 2020218.98 kB

pdfAusfüllhinweise Sperrfristverschiebung 2020539 kB