logo

          

Spendenübegaben der Landwirtsfamilien

Der Stall ist der Ort, an dem die Weihnachtsgeschichte ihren Ursprung hat. Der Kreisbauernverband Land Hadeln und die Landwirt*innen aus dem Cuxland freuen sich sehr, dass sie im Zeitraum vom 1. Dezember bis zum 22. Dezember über mehr als 2000 Besuchern genau an diesem besonderem Ort eine Freude bereiten konnten. Hinter jedem Stalltürchen verbarg sich ein einzigartig wunderschönes Erlebnis. Dabei wurde jeder Stall auf seine Weise mühevoll von den Landwirt*innen geschmückt, sodass auch die dort lebenden Tiere in weihnachtliche Stimmung kamen. Den Besuchern wurde ein breites Programm geboten. Es wurden stimmungsvolle Weihnachtslieder gesungen, auf Ponys geritten, besinnlicher Musik gelauscht, Weihnachtsdekoration gebastelt, Wildtiere wurden gefüttert, und es wurde ordentlich im Stroh getobt. Darüber hinaus konnten sich die Besucher auf Punsch, Kakao, Weihnachtsgebäck, Waffeln, Würstchen und Bratwürste freuen. Nicht zu vergessen ist natürlich eine Weihnachtsgeschichte, die auf jedem Hof bei gemütlicher Atmosphäre im Stall vorgelesen wurde.

Als Dank für das kostenfreie Angebot der Landwirt*innen sind zahlreiche Spenden von den Besucherinnen und Besuchern an den einzelnen Aktionstagen eingegangen, wobei die Verteilung sehr unterschiedlich war. Die Spendensumme betrug am Ende insgesamt 2.395 €. Die jeweiligen Spendensummen, ob klein oder groß, überreichten die Betriebe als Sach- oder Geldspende an regionale Einrichtungen und Vereine. Freuen konnten sich die Jugendfeuerwehren Nordleda, Ihlienworth und Osterbruch, die Fördervereine des Kindergartens und der Grundschule Althemmoor, sowie das Jugendzentrum Armstorf, die Tafel Cuxhaven, der Spielkreis Oppeln, die Voltigierkinder Bülkau, die DLRG Lamstedt, die Kindergärten Stinstedt und Wanna, der Sportverein Armstorf, das Kinderhospiz Cuxhaven-Bremerhaven und die Kinderfeuerwehr Lüdingworth. Die Empfänger freuen sich alle sehr über die Spenden der Landwirtsfamilien.