logo

          

L P D – Am 9. Juni 2024 ist es wieder so weit: In ganz Niedersachsen öffnen Bauernhöfe und landwirtschaftliche Betriebe ihre Hoftore und laden Besucherinnen und Besucher ein, einen Tag auf dem Land zu verbringen.

„Für uns ist das der richtige Weg, weil wir so mit den Verbraucherinnen und Verbrauchern ins Gespräch kommen“, hebt Stephanie Hahne von der gleichnamigen Obstplantage vor den Toren Hannovers hervor, die fast jedes Mal mitmacht.

Gerade weil die Zahl der Landwirte in den Dörfern sinke, und dadurch der direkte Kontakt im Alltag meist fehle, ist das Interesse an der Landwirtschaft nach Beobachtung des Landvolks enorm gestiegen. „Wir merken das immer mehr, dass sich die Menschen für den Anbau regionaler Lebensmittel interessieren“, bestätigt Hahne. 

Sie ist durch ihre Fortbildung zur Bauernhofpädagogin besonders motiviert, Kindern die Zusammenhänge auf dem Obsthof zu zeigen. Im Zwei-Jahres-Rhythmus bietet der Tag des offenen Hofes dazu die ideale Plattform. „Das ist besser als im Fernsehen“, meint Hahne augenzwinkernd. Sie hat ein breites Themenspektrum vom Apfelbaum über Arbeitskräfte, Kleinklima und Naturschutz bis hin zur Wassereinsparung und zur Zwetschenmarmelade vorbereitet. „Dabei gehören das Wohlfühlen und die kulinarischen Genüsse genauso dazu, wie das Vermitteln von Fachwissen sowie Spiel und Spaß“, lautet ihre Erfahrung. 

Zum Tag des offenen Hofes hofft das Landvolk Niedersachsen mit seinen 35 Kreisverbänden wieder auf großes Interesse aus der Landwirtschaft und zahlreiche und flächendeckende Angebote, um Stadt und Land zusammenzubringen. So wie Hahne starten auch die weiteren Landwirte gemeinsam mit ihren Kreislandvolkverbänden nun in die Planung für diesen Tag. „Das ist immer viel Arbeit, weil der Termin mitten in der Saison liegt, macht aber auch viel Spaß“, fasst Hahne zusammen.

Wo überall Landwirte zu finden sind, die sich am Tag des offenen Hofes beteiligen, ist nach Abschluss der Anmeldefrist auf der Homepage www.tag-des-offenen-hofes-niedersachsen.de zu sehen. Weiterhin können sich auch noch an der Teilnahme interessierte Höfe bei ihrem jeweiligen Landvolk-Kreisverband vor Ort melden. Eine verbindliche Anmeldung ist noch bis spätestens zum 31. März 2024 möglich.

Der Tag des offenen Hofes wird unterstützt durch die VGH Versicherung, die Öffentliche Versicherung Oldenburg, die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse und die Öffentliche Versicherung Braunschweig.

(LPD 12/2024)

Wiebke Molsen

T: 0511 511 36704 30

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

       

Termine

26 Mai 2024;
11:00 - 16:00
Radeln für Hadeln